Buchvorstellung Kampf um den Berg der Kurden – Geschichte und Gegenwart der Region Afrin mit Thomas Schmidinger


Datum und Zeit: 11.04.2018 - 19:00h
Ort: Librería Utopia
Preysinggasse 26-28/1, 1150 Wien



Die türkische Armee und die mit ihr verbündeten isamistischen Milizen eroberten in der zweiten Märzhälfte das kurdisch-syrische Afrin in der Region Rojava. Damit ist eine der letzten demokratischen und multireligiösen Region in Syrien zerstört worden, die bislang vom Krieg weitgehend verschont geblieben war. Hunderttausende Menschen sind nun auf der Flucht, während die Türkei eine Umsiedlung der verbliebenen kurdischen Bevölkerung plant und stattdessen arabische sowie turkmenische Menschen dort ansiedeln will. Der «Berg der Kurden» (Kurd Dagh), wie die Gegend um Afrin seit Jahrhunderten heißt, wird vor den Augen einer bislang schweigenden internationalen Öffentlichkeit und mit dem Einsatz deutscher Panzer systematisch ethnisch gesäubert.

Der Politikwissenschaftler und Journalist Thomas Schmidinger hat den autonomen Kanton Afrin als einer der wenigen europäischen Besucher bereist. Er stellt sein aktuelles Buch über die historische Entwicklung und den Krieg in Afrin vor.

Eintritt frei.


Link: radicalbookstore.com/