Kosovo: Ein Para-Staat 20 Jahre nach dem Krieg


Datum und Zeit: 28.11.2019 - 19:30h
Ort: Universität Freiburg
KGI, Hörsaal 1142, BRD


Serbien, von dem sich der Balkanstaat abgespalten hatte, erkennt die Unabhängigkeit seiner ehemaligen autonomen Provinz ebenso wenig an, wie Russland oder eine Vielzahl afrikanischer, asiatischer und amerikanischer Staaten. Das Land ist isoliert und eine fehlende Beitrittsperspektive zur EU führt zu einer wachsenden Unzufriedenheit in der jüngeren Generation, genauso wie die hohe Arbeitslosigkeit und Korruption. In dieser Situation gelang es im Oktober 2019 der linken Partei des charismatischen ehemaligen Studierendenführers Albin Kurti, Vetëvendosje! die Wahlen zu gewinnen.

Kurz davor veröffentlichte der Wiener Politikwissenschaftler Thomas Schmidinger ein Buch über Kosovo, 20 Jahre nach dem Krieg, das er im Rahmen dieses Vortrags über den Kosovo vorstellen wird. Darüber hinaus wird er auf die jüngsten Entwicklungen und die politische Orientierung der zukünftigen Regierungspartei Vetëvendosje! eingehen, deren Politiker*innen, darunter auch Albin Kurti, neben Vertreter*innen anderer politischer Kräfte mehrmals für das Buch interviewt wurden.

Eintritt frei.


Link: www.iz3w.org/events/kosovo