Undercovervon Rob Evans, Paul Lewis
Aus dem Englischen von Maria Rossi
15 x 23 cm | Broschur
288 Seiten | € 16,00
ISBN 978-3-903022-32-4
Erschienen im Oktober 2016
Rob Evans, Paul Lewis

Undercover

Die Geschichte der britischen Geheimpolizei



Sie brechen das Gesetz. Sie schlafen mit dem Feind. Sie schwängern politisch aktive Frauen, damit sie in der Bewegung glaubwürdiger wirken. Dieses Buch der beiden Guardian-Journalisten Rob Evans und Paul Lewis erzählt die Geschichte des Undercover-Einsatzes von verdeckten Ermittlern gegen Protestbewegungen der letzten 40 Jahre in Grossbritannien und dokumentiert ihre skrupellosen Vorgangsweisen, Methoden und Techniken.

«Revolutionäre Zeiten riefen nach revolutionären Lösungen. Der radikale Plan war nichts weniger als ein neues Konzept der Polizeiarbeit. Beamte des Special Branch sollten sich in Aktivisten verwandeln und mehrere Jahre mit ihrer falschen Identität leben. Während der gesamten Zeit der verdeckten Ermittlungen würden sie keine Uniformen tragen und überhaupt keinen Fuss in ein Kommissariat setzen, ausser natürlich, falls sie in ihrer Rolle als Aktivisten verhaftet werden würden. Dann würden sie sich schreiend, tretend und in Handschellen abführen lassen. Die verdeckten Ermittler würden mit falschen Ausweisen ausgestattet sein, ihre Haare lange wachsen lassen und mit einem radikalen politischen Milieu verschmelzen, um mit Informationen über sämtliche Verschwörungen zurückzukommen.»



Rezension(en):

"Undercover": Unter der Uniform der Lüge - derstandard.at - Buchneuerscheinungen 2017, 18.06.2017