Sabatévon Antonio Téllez Solá

Coverbild in Druckqualität anzeigen


Überarbeitete Neuausgabe
13 x 20 cm | Broschur
216 Seiten | € 11,90
ISBN 978-3-903022-06-5
Erschienen im Jänner 2016
Antonio Téllez Solá

Sabaté

Ein aussergewöhnlicher Guerillero



Nach dem Sieg von Franco und der Errichtung des Faschismus in Spanien im Jahre 1939 gelang vielen Verteidigern der Freiheit die Flucht nach Frankreich. Tausende Verteidiger der spanischen Republik wurden interniert und später von Frankreich an die Nazis ausgeliefert. Viele von jenen Unglücklichen fanden in den Lagern von Mauthausen und Gusen einen grausamen Tod. Andere entkamen diesem Schicksal und sie konnten sich mit diesen Niederlagen nicht abfinden. Die logische Folge war der Start des bewaffneten Kampfes gegen die Franco-Diktatur, der aus dem Exil heraus organisiert wurde. Sabaté und seine Freunde kämpften auch nach 1945 auf zahlreichen Strafexpeditionen gegen das Unrecht. Sie raubten in Spanien Banken aus um Gefangene und deren Familien zu unterstützen, sie übten individuelle Rache und schickten dabei einige Faschisten dorthin, wo sie schliesslich auch hingehören: in die Hölle. Eine spannende Biographie jenes legendären Anführers dieser zu allem entschlossenen Antifaschisten.



Rezension(en):

“¡Soy El Quico!” - Blog: syndikalismusforschungmf.wordpress.com, 10.03.2016
100 Jahre Sabaté – Ein militanter Anarchist und Antifaschist - BUNĂ Nr. 3 - Frühjahr 2016