Kampf um den Berg der Kurdenvon Thomas  Schmidinger

Bild in Druckqualität bald verfügbar


Leseprobe bald verfügbar



13 • 21 cm | Klappenbroschur
176 Seiten | € 17,00
ISBN 978-3-903022-84-3
Erschienen im April 2018
Thomas Schmidinger

Kampf um den Berg der Kurden

Geschichte und Gegenwart der Region Afrin



Am 20. Jänner 2018 startete die Türkei einen Angriffskrieg gegen die in Syrien gelegene kurdische Region Afrin. Von 2012 bis 2018 hatte der «Berg der Kurden», wie diese Landschaft seit Jahrhunderten genannt wird, eigentlich zu den ruhigsten in Syrien gezählt. Der Abzug der syrischen Armee ermöglichte es den Kurden eine Selbstverwaltung zu etablieren, die nun durch das türkische Vorgehen vernichtet wird. Die Bevölkerung flieht und der autoritäre türkische Präsident Erdogan hält mit seinen Plänen zur ethnischen Säuberung der Region nicht hinter dem Berg.


Thomas Schmidinger, der als einer der wenigen Europäer den autonomen Kanton Afrin selbst besucht hat, schildert in diesem Buch die Geschichte und Gegenwart der Region Afrin, ein Buch, das zum Nachruf auf den «Berg der Kurden» zu werden droht.