Rezensionsexemplare unserer Titel können jederzeit gerne unter
info (at) bahoebooks.net oder telefonisch (01-946 92 91) angefordert werden.



Die Anarchistin und die Menschenfresser

Wir Frauen, 1/2019, Jahrgang 38



Kaum einer Vertreterin der französischen Frauen- und Arbeiter*innenbewegung sind in Europa so viele Biografien und Romane gewidmet worden wie der Kommunardin Louise Michel. Die Vielseitigkeit, die Leidenschaft und die Unerschrockenheit der revolutionären Intellektuellen und sozialistischen ...

... mehr



KZ Mauthausen: Kunst als Hilfe von Erinnerung und Wahrnehmung

Tiroler Tageszeitung, 6. 2. 2019



Wien/Mauthausen (APA) - Das Lager Mauthausen steht für die Hölle auf Erden. Hier und in seinen Außenlagern sind mindestens 90.000 Menschen zu Tode gekommen. Zwei sehr unterschiedliche künstlerische Projekte versuchen derzeit, die mahnende Erinnerung an die Geschehnisse wach zu halten - ...

... mehr



Grauzone – Eine Reise zwischen den Fronten im Donbass

Osteuropa Informationen, 1/2 - 2019



„Kommt das von euch, oder sind wir das?“ Der kurze Satz, der den ganzen Wahnsinn dieses Bruderkrieges beschreibt, stammt aus einem Telefonat zwischen Alexej und seiner Mutter Valentina. Alexej wohnt in Awdiiwka, seine Mutter im benachbarten Donezk in der ...

... mehr



Grauzone – Eine Reise zwischen den Fronten im Donbass

Die Springerin, 1/2019



Gott wird Frieden schafften. / Sie meinen den, der im Kreml sitzt?“ Der Dialog zwischen Militärkaplan Albert und Wasja findet in dem kleinen Dorf Wodjane an der Grenzlinie zwischen Ukraine und dem Separatistengebiet statt. Immer wieder sickern in Jutta ...

... mehr



Die Kassandra vom Peršmanhof

Der Standard, 17.1.2019



Evelyn Steinthaler und Verena Loisel arbeiten das Massaker an den Familien Sadovnik und Kogoj 1945 in Comicform auf.

Der 25. April 1945: In Torgau an der Elbe treffen US-Truppen zum ersten Mal auf ihre sowjetischen Verbündeten. Freiheit liegt ...

... mehr



Weder blutrünstige Wölfin noch Heilige.

Kritisch Lesen-Blog, 16.1.2019



Interessierte Menschen sind vertraut mit Louise Michel als kämpferischer Anarcho-Feministin, sei es auf der Straße, im Saal oder am Schreibpult. Sie war eine zentrale Figur der Pariser Kommune, des sozialistischen Volksaufstands 1871 in Paris. Sie wurde von der damaligen Öffentlichkeit auch ...

... mehr



17N: Die Erben der griechischen Partisanen

Marx21 Magazin, Frühling 2019



Das Buch »Geboren am 17. November – Eine Geschichte der griechischen Stadtguerilla« schildert die weitgehend unbekannte Erfahrung der faszinierenden Untergrundorganisation 17N.

Über 100 größere Anschläge mit 23 Toten zwischen 1975-2002 gehen ...

... mehr



Geboren am 17. November

Links Lesen Blog



Der Wiener Bahoe-Verlag hat verdienterweise ein im Jahr 2014 in Griechenland erschienes Buch über die Geschichte der Stadtguerillagruppe 17. November (im folgenden: 17N) übersetzt und veröffentlicht. Es ist auch die politische Autobiografie eines ihrer historischen Anführer: Dimitris ...

... mehr