Rezensionsexemplare unserer Titel können jederzeit gerne unter
info (at) bahoebooks.net oder telefonisch (01-946 92 91) angefordert werden.



Prose ’n‘ Panels: Zenobia von Morten Dürr und Lars Horneman

Hotlist Blog, 6. Juni 2018



Es war einmal: Zenobia war eine der einflussreichsten Frauen der Antike. Als Herrscherin über Palmyra verhalf sie ihrem Reich zu Wohlstand und einer ansehnlichen Größe, bis es selbst für die mächtigen Römer zu einer ernsthaften Konkurrenz wurde. Zenobia, die ...

... mehr



RAF auf Japanisch – Internationalismus und innere Gewalt

Augustin, Nr. 461, 6. 6. – 19. 6. 2018



Ein Buch aus dem Wiener Verlag bahoe books leistet einen wichtigen Beitrag zur politischen Horizonterweiterung. Über die japanische Linke ist, obwohl sie eine der stärksten aller kapitalistischen Länder war, in unseren Breiten erstaunlich wenig bekannt. William Andrews´

... mehr



Boris Sawinkow, Erinnerungen eines Terroristen.

Bücherschau, ÖGB-Verlag



Die Partei der Sozialrevolutionare (SR) trug durch zahlreiche Attentate und Hinrichtungen von Funktionären der Monarchie in Russland wesentlich zur revolutionären Stimmung bei, die dann tatsächlich 1917 zum Sturz des Zarenreichs führte. Boris Sawinkow (1879 bis 1925) gehörte als ...

... mehr



Alexandre Elsig: Die Aktionsliga der Bauarbeiter. Der Anarchismus erobert die Genfer Baustellen der Zwischenkriegszeit.

Ne Znam, Nr. 7, Frühling 2018



Aus dem Ersten Weltkrieg ging der einst in der ArbeiterInnenbewegung der Westschweiz einflussreiche Anarchismus geschwächt hervor. Vor allem die Gewerkschaftsbewegung der FUOSR (fédération des unions ouvrières de la Suisse romande), die auf revolutionär-syndikalistischen und ...

... mehr



Leben und Krieg am Berg der Kurden

Die Presse, 4.6.2018



Nordsyrien. Ein Buch über Politik und Geschichte Afrins und den Angriff der Türkei.

Seit Monaten hatte der türkische Präsident, Recep Tayyip Erdoğan, mit dem Angriff gedroht. Dann, am 20. Jänner 2018, rückten türkische Panzer mit ...

... mehr



Gerahmte Diskurse: Verdad

Ausstellungstext, 1.-3.7.2018



Verdad wurde 2018 von den Linken Buchtagen Berlin für die jährliche Comic-Ausstellung ausgewählt, der Ausstellungstext lautete:

Eine verletzte Kämpferin im Spanischen Bürgerkrieg wird von ihren Genoss*innen geborgen und in Sicherheit ...

... mehr



Amina ertrinkt.

Kolibri, Nr. 25, 31.5.2018



Amina ertrinkt. Das völlig überfüllte Flüchtlingsboot, in dem sie eben noch sass, ist gekentert und hat seine Passagiere ins Mittelmeer geschleudert. In der scheinbaren Leere des Wassers kehren Aminas Gedanken zurück nach Syrien zu ihren Eltern. Sie erinnert sich an Szenen ihres Lebens ...

... mehr



Dem Untergang geweiht

Mo – Magazin für Menschenrechte, Nr. 51, 30. 5. 2018



Aminas Onkel verfügt nicht über ausreichend Geld, um den Fischern zwei Plätze auf einem der Boote abkaufen zu können. Er lässt Amina den Vortritt für die Reise. Doch das Boot, das das Mädchen in Sicherheit bringen soll, hat auf der Überfahrt zu viele Passagiere geladen. Auf hoher See ...

... mehr