Rezensionsexemplare unserer Titel können jederzeit gerne unter
info (at) bahoebooks.net oder telefonisch (01-946 92 91) angefordert werden.



«Schlägereien, Verhaftungen und Prozesse» - Die Aktionsliga der Bauarbeiter in Genf

Syfo – Forschung und Bewegung, Nr. 7/2017



Wenn ich das nächste Mal gefragt werde, wie diese oder jene Veröffentlichung aussehen solle, dann werde ich auf das Buch von Alexandre Elsig - „Die Aktionsliga der Bauarbeiter – Der Anarchismus erobert die Genfer Baustellen der Zwischenkriegszeit“ (2017, Bahoe Books) verweisen.

... mehr



Die PKK, Rojava und der Islamische Staat

kosmoprolet.org | 27.1.2018



Die PKK, Rojava und der Islamische Staat

Eine kritische Perspektive - Rezensionsessay


Viele nationale Befreiungsbewegungen, die sich vormals marxistisch-leninistisch positionierten, haben sich im Zuge des langanhaltenden Kampfes gegen ...

... mehr



Begrabt mein Herz am Heinrichplatz

Konkret, Nr. 2/2018, S. 54



1. Mai 1989, Berlin-Kreuzberg, heftige Strassenschlachten zwischen schätzungsweise 1.500 Autonomen und „den Bullen“. Steine, Knüppel, Tränengas. Hier spielen sich ganz andere Szenen ab als während des G20-Gipfels in Hamburg. Straff organisierte militante Linke, vermummt und mit ...

... mehr



bahoe – unterschätzte Bücher aus einem unterschätzten Verlag

Augustin, Nr. 451, S. 15



Die «Gefällt mir»-Diktatur



Der Wiener bahoe-Verlag ist eine weithin unterschätzte Brutstätte weithin unterschätzter Bücher, deren Autorinnen und Autoren zu einem großen Teil anarchismusaffin sind, also zu einer weithin unterschätzten politischen Richtung ...

... mehr



Ein Glücksfall der Erinnerung: Primo Levi lebt

FM4, 14.1.2018



Ein Glücksfall der Erinnerung: Primo Levi lebt


Der Chemiker und Schriftsteller Primo Levi hat Auschwitz überlebt. Eine Graphic Novel aktualisiert seinen Kampf ums Erinnern.


Wenn in den ersten Tagen des Jahres 2018 ...

... mehr



Ich will was anderes

Neues Deutschland, 2.1.2018



Ich will was anderes – Berliner Autonomenprosa


Allein das ist eine Überraschung: In einem Wiener Verlag erschien ein Buch über Berlins einst aufregendsten Stadtbezirk: Kreuzberg. »Begrabt mein Herz am Heinrichplatz« betitelte Sebastian Lotzer sein Buch, das Episoden aus ...

... mehr



Wien sucht die Wurzeln der Revolution

orf.at | 24.11.2017



Mit Professor Marcuse Richtung Gegenwart

In Zeiten, wo Meinungen dafür und dagegen ausreichend sind, um von Politisierung zu sprechen, haben es Theorieseminare nicht leicht. Besonders dann nicht, wenn die Begriffe nach der harten ...

... mehr



Verdad

Comickunst, 03.11.2017



„Verdad“ ist spanisch und heißt „Wahrheit“. Verdad heißt auch die Hauptperson in diesem Buch – eine junge Frau, die am spanischen Bürgerkrieg teilnimmt. Und damit beginnt auch dieses Album – mit einer Szene aus dem spanischen Bürgerkrieg. Verdad hat eine Spezialaufgabe bekommen, ...

... mehr